Der Drucker als In-Output Organisator

Der klassische Bürodrucker kann heute mehr als nur "Papier beschmutzen".  Der Drucker wird heute voll und ganz in das IP- Netzwerk eingebunden, bekommt eine eigene eMail Adresse sowie Login Daten für ihren Netzwerkspeicher.

Somit sind sie in der Lage ein Dokument ein zu scannen und dieses wird dann direkt auf dem Server oder sonstigem Netzwerkspeicher abgelegt, per eMail an einen Empfänger geschickt oder einfach nur per Fax versendet. Über das große Vollfarbdisplay lässt sich das Gerät einfachst bedienen und zeigt ihnen die nötigen Funktionen und Optionen an.

Sofern das Gerät eine eigene eMail Adresse konfiguriert bekommen hat können sie dem Gerät direkt und von überall eine Mail mit einem PDF als Anlage senden und es wird dann selbstständig gedruckt und liegt im Ausgabeschacht bereit.

Bekommen sie zum Beispiel Rechnungen häufig als Mail, benötigen diese aber auf Papier so können sie sich diese in Zukunft direkt auf die Mailadresse des Gerätes senden lassen und sofort liegt dieses Dokument dann im Ausgabefach des Gerätes.

Störmeldungen, Verbrauchsmaterialinfos usw. sendet das Gerät automatisch auf eine definierte Mailadresse des Empfängers und erspart ihnen dadurch lästige Tonervorräte.

HAGA BusinessSystems GmbH
Kommunikation aus der Cloud